top of page
  • leanorth

Gen Z(ukunft) und der Wertewandel

Gen Z aus HR-Perspektive und was Dein Unternehmen im Employer Branding tun kann


Die Generation Z, geboren zwischen 1997 und 2012, hat eine neue Art von Arbeitsethos und Werten. Diese Veränderungen haben Auswirkungen auf die Art und Weise, wie Unternehmen mit dieser Generation umgehen und sie rekrutieren und fördern sollten.


Insbesondere Flexibilität und Work-Life-Balance sind für Gen Z sehr wichtig. Sie legen großen Wert auf die Möglichkeit, von überall aus arbeiten zu können, und schätzen es, Zeit mit ihren Freunden und Familien verbringen zu können. Unternehmen, die flexible Arbeitszeiten und -orte anbieten, haben einen Vorteil bei der Rekrutierung von Gen Z - Gleichermaßen werden Unternehmen, die ihnen genau diese Flexibilität verwehren, im "War for talents" zurückstecken müssen.


Ein weiterer wichtiger Wert für Gen Z ist die soziale Verantwortung.

Diese Generation möchte für eine Sache arbeiten, die größer ist als sie selbst, und sie möchte sicher sein, dass ihre Arbeit einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft hat. Unternehmen, die eine starke soziale Agenda haben und eine Kultur der Nachhaltigkeit und Verantwortung fördern, werden von Gen Z bevorzugt.

Eine offene Kommunikation und eine echte Feedback-Kultur sind für Gen Z ebenfalls wichtig. Regelmäßiges Feedback über ihre Leistung und ihr Potenzial ist für sie wichtig, um ihre Karriere voranzutreiben. Unternehmen, die eine solche Feedback-Kultur fördern, können eine starke Bindung zu ihren Gen Z-Mitarbeiter:innen aufbauen.


Schließlich legt Gen Z großen Wert auf die Entwicklung und den Aufbau von Fähigkeiten. Sie möchten sich ständig weiterbilden und neue Fähigkeiten erwerben, um ihre Karriere voranzutreiben. Unternehmen, die gezielt Weiterbildungsprogramme anbieten und ihre Mitarbeiter:innen unterstützen, werden von Gen Z bevorzugt.


Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Unternehmen, die sich auf die Bedürfnisse und Werten von Gen Z einstellen, einen Vorteil bei der Rekrutierung und Förderung dieser Generation haben. Flexibilität, soziale Verantwortung, offene Kommunikation, Feedback und die Förderung der Fähigkeitsentwicklung sind die wichtigsten Faktoren für Gen Z. Unternehmen, die diese Wertvorstellungen unterstützen und fördern, können eine starke Bindung zu ihren Gen Z-Mitarbeiter:innen aufbauen und ein Arbeitsumfeld schaffen, das für beide Seiten attraktiv ist und so dem Wettbewerb standhalten. Gerade HR-Abteilungen müssen sich an die Veränderungen anpassen und neue Ansätze für die Rekrutierung, Förderung und Bindung von Gen Z-Mitarbeitern entwickeln. Dazu gehört auch die Überarbeitung von Personalpolitiken und -prozessen, um ein flexibles und nachhaltiges Arbeitsumfeld zu schaffen.

Letztendlich ist es wichtig zu verstehen, dass jede Generation unterschiedliche Wertvorstellungen hat und dass Unternehmen sich an diese anpassen müssen, um erfolgreich zu sein. Insbesondere dem Employer Branding stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, um Gen Z gezielt anzusprechen.



Dem Employer Branding stehen einige Möglichkeiten zur Verfügung, um Gen Z anzuziehen:

  • Einsatz von Social Media: Gen Z nutzt soziale Medien sehr aktiv und hat hier eine hohe Präsenz. Unternehmen können ihre Arbeitgebermarke auf sozialen Plattformen stärken, indem sie einen authentischen Einblick in das Unternehmen und dessen Kultur zeigen.

  • Förderung von Diversity, Equity & Inclusion (DIE): Gen Z legt großen Wert auf Vielfalt und Inklusion. Unternehmen, die eine offene und inklusive Arbeitskultur fördern, werden von Gen Z bevorzugt (Lest hier unbedingt auch unseren Artikel zum DIE Management). Zeigt Gen Z auch, dass die Möglichkeit besteht, an einem Veränderungsprozess in Richtung Förderung von DIE, aktiv sein zu dürfen.

  • Angebote für Work-Life-Balance: Flexibilität und Work-Life-Balance sind für Gen Z sehr wichtig. Unternehmen können sich durch flexible Arbeitszeiten und -orte als attraktive:r Arbeitgeber:in positionieren.

  • Investition in Weiterbildung und Karriereentwicklung: Gen Z legt großen Wert auf die Entwicklung und den Aufbau von Fähigkeiten. Unternehmen können sich durch gezieltes Weiterbildungsangebot als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

  • Digitale Kompetenz: Gen Z ist mit Technologie aufgewachsen und erwartet, dass die Arbeitsumgebung digital und technologisch fortgeschritten ist. Unternehmen müssen Digitalisierungsbedarfe und -potenziale gezielt hinterfragen und sollten Gen Z in der Umsetzung partizipieren lassen.

  • Übermittlung von Unternehmenswerten: Gen Z möchte für eine Sache arbeiten, die größer ist als sie selbst. Unternehmen können ihre Werte und ihre soziale Agenda kommunizieren, um Gen Z anzuziehen. Wichtig ist, dass diese Unternehmenswerte nicht lediglich kommuniziert, sondern vor allen Dingen gelebt werden. Führungskräfte sollten hier als gezielte Role Models fungieren.

Wir bei der meHRsalz arbeiten stetig daran, eine Arbeitskultur zu etablieren, die sehr viel Flexibilität zulässt und gleichzeitig das Verantwortungsgefühl untereinander und im Kundeneinsatz stärkt. Wir probieren gerne neue Arbeitsweisen aus und beraten das, was wir auch intern leben. Wir denken, dass New Work oder auch der Wertewandel in Gen Z kein Buzzword Bingo ist, sondern tatsächlich gelebt werden muss, um einen echten Mehrwert zu stiften: Uns ist es wichtig intern sowie extern eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen, die sowohl produktiv als aus spaßig ist.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page